Wohin als Nächstes?

Nach über einem Jahr Homeoffice in München darf ich bald eine neue Stadt erkunden: Gelsenkirchen. Was gibt es dort zu entdecken? Schreibt mir Eure Tipps!

Schalke, Nordsternpark … Ein paar übliche Verdächtige werden mir immer wieder empfohlen, wenn ich erzähle, dass ich den Sommer in Gelsenkirchen verbringen werde. Doch was gibt es noch zu sehen, abseits der bekannten Pfade?

Ich freue mich über Eure Empfehlungen in den Kommentaren!

(Weil wir hier im Internet sind und ich meine Posts nicht mit Alternativformulierungen à la „Schreiben Sie mir bzw. schreibt mir“ aufblasen möchte, erlaube ich mir eine etwas unförmliche Anrede – wer gesiezt werden möchte, möge sich bitte die entsprechende Formulierung dazudenken. 😉 Wer mich im Kommentar siezt, wird natürlich zurückgesiezt.)

4 Gedanken zu „Wohin als Nächstes?

  1. Willkommen in GE! Mein Tipp ist ein Spaziergang am Morgen übers alte Almagelände. Das Naturschutzgebiet überwuchert so richtig schön das alte Industriegelände. Hier gibt es kleine Feuchtbiotope, wo zur Zeit die Frösche quaken, jede Menge verschlungene Pfade, über die auch schon mal Rehe schleichen, und zwischen all der Natur immer wieder die Überreste der früheren Industrieanlagen. Mein persönliches Highlight dort ist auf jeden Fall die alte Rennstrecke. Wo früher laute und stinkende Wagen in Runden durch die Gegend gerast sind, kannst du jetzt quasi zugucken, wie sich die Natur alles zurück holt. Das hat was 🙂

    1. Vielen lieben Dank für den Tipp, Petra! Das klingt nach einem Spaziergang, den ich mir nicht entgehen lassen möchte. (Ich werde berichten, wenn ich dort war – kann aber nicht versprechen, dass es ein Besuch am frühen Morgen wird. 😉 )

Schreibe einen Kommentar zu CGruber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.